Top 8: Die bizarrsten X-Men Mitglieder

Anzeige

Mutantenfähigkeiten sind im Marvel Universum so ’ne Sache. Da wacht man als Teenager morgens mir nichts dir nichts auf und kann auf einmal Feuer kontrollieren, sich in einen Dinosaurier verwandeln oder Laserstrahlen aus den Augen verschießen. Doch nicht alle Mutantenfähigkeiten sind cool oder gar nützlich. Manche sind absolut sinnlos und nutzen dem jungen Superheldenanwärter so viel wie Whams „Last Christmas“ mitten im Sommer. Dann gibt es natürlich auch Mutantenfähigkeiten, die zwar sehr mächtig sind aber den Mutanten meist fürchterlich entstellen und alles andere als menschlich aussehen lassen. Wir stellen euch heute eine Kombination von beidem vor: Die 8 bizarrsten Mitglieder der X-Men.

 

8. BAILEY HOSKINS


Der junge Bailey Hoskins dürfte den meisten Lesern kein Begriff sein. Er hatte seinen ersten Auftritt in der Mini-Serie X-Men: Worst X-Man Ever #1 [2016] kurz nach dem Relaunch des All-New All-Different Universums. Bailey war ein gewöhnlicher Teenager, dem seine Durchschnittlichkeit ziemlich auf den Sack ging. Er träumte immer davon ein Superheld zu sein. Als bei ihm das X-Gen ausfindig gemacht wurde, ging ein Traum von ihm in Erfüllung. Der Haken an der ganzen Sache: Seine Fähigkeit besteht darin, einmal explodieren zu können…Boom! Das wär´s! Er explodiert ein einziges mal wie eine menschliche Bombe und ist hin. Armer Bailey…

© Marvel Comics

7. CYPHER


Douglas Ramsey alias Cypher hatte seinen ersten Auftritt im Jahr 1984 in New Mutants #13. Der junge Mutant gehört seit über 30 Jahre zu einer festen Größe der X-Men Welt und war bereits Mitglied der New Mutants, X-Men, X-Factor und sogar dem Strike Team der X-Force. Klingt eigentlich ganz cool, nicht wahr? Doch was kann er, dass er sogar in die tödliche X-Force aufgenommen wird? Richtig! Er ist ein „Hyper-Linguist“. Er versteht alle Sprachen die existieren. Sei es die menschliche Sprache, Alien-Sprache, Körpersprache, Computersprache. Geschrieben, gezeichnet, gesprochen. Cypher übersetzt euch alles.

© Marvel Comics

6. FORGETMENOT


ForgetMeNot dürften einige unserer Follower bereits kennen. Wir haben einige Fakten zu diesem sympathischen Kerlchen gepostet. Seinen ersten Auftritt hatte er im Jahr 2014 in X-Men: Legacy #300. Auch er war Mitglied der X-Men und sogar der tödlichen X-Force. Und was kann der gute FMN so? Ich erinnere mich nicht mehr…woran das wohl liegen mag? Spaß beiseite! FMNs Mutantenfähigkeit besteht darin, vergessen zu werden. Niemand erinnert sich an ihn. Sogar Waffen und Maschinen nehmen ihn nicht wahr, sodass ihn keine Kugeln treffen können. Professor X hatte sich damals sogar einen psychischen Reminder eingebaut, um ihn nicht zu vergessen.

© Marvel Comics

5. MAGGOT


Auf den ersten Blick sieht Maggot zugegebenermaßen ziemlich badass aus. Seine Mutantenfähigkeit hört sich jedoch ziemlich eklig an. Der Mutant, der seinen ersten Auftritt im Jahr 1997 in Uncanny X-Men #345 hatte besitzt die Fähigkeit, dass zwei riesige Maden sein Verdauungssystem ersetzen. Während Maggot selbst nicht essen konnte übernahmen seine zwei Maden Eany und Meany diesen Part. Nachdem sie völligst gesättigt waren, kehrten sie in Maggots Magen zurück, konvertierten die durch die Nahrung aufgenommene Energie und gaben Maggot somit übermenschliche Stärke…..okaaaaaaaay!

© Marvel Comics

4. GLOB HERMAN


Robert „Glob“ Herman hatte seinen ersten Auftritt in New X-Men #117 im Jahr 2001 und ist bis heute fester Bestandteil der X-Men. Er ist aktuell noch ein junger Schüler und besuchte neben der X-Men Academy auch Wolverines Jean Grey Schule. Globs Körper besteht aus pinken Leuchtpetroloeum, was dazu führt, dass man seine Knochen und innere Organe sehen kann. Er ist übermenschlich stark und kann seinen Körper anzünden und so seine Feinde angreifen. Why not?!

© Marvel Comics



3. BEAK


Barnell Bohusk alias Beak hatte seinen ersten Auftritt genau wie Glob Herman in New X-Men #117 im Jahr 2001. Seine Mutantenfähigkeit ließ ihn aussehen wie ein übergroßes menschliches Huhn. Er konnte kurze Distanzen fliegen, das war´s dann aber auch. Beak verlor nach dem M-Day seine Mutantenfähigkeiten, heiratete seine X-Men Kollegin Angel Salvadore und bekam drei Kinder.

© Marvel Comics



2. NO-GIRL


Martha Johansson ist eine junge und ziemlich mächtige Telepatin, der von dem X-Men Schurken John Sublime das Gehirn aus dem Körper entfernt und in eine Art Behälter gesteckt wurde. Sie hatte ihren ersten Auftritt ebenfalls im Jahr 2001 in der Ausgabe New X-Men #118. Heutzutage ist No-Girl festes Mitglied der X-Men und ist die beste Freundin unserer Nummer 1 der Rangliste der bizarrsten X-Men Mitglieder.

© Marvel Comics



1. ERNST


Ernst hatte ihren ersten Auftritt in New X-Men #135 im Jahr 2003. Sie ist die ständige Wegbegleiterin von No-Girl und besitzt übermenschliche Stärke. Klingt zunächst einmal alles ziemlich cool, bis man sie sieht. Denn sie ist eigentlich ein sehr junges Mädchen mit dem Gesicht einer alten Frau. Ziemlich strange wenn ihr mich fragt…

© Marvel Comics

 

Auch interessant

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*