Inhumans vs. X-Men #2

Anzeige

© Panini Comics Deutschland

Die Inhumans sind omnipresent. In den aktuellen Marvel Comics finden wir sie überall. So viel Präsenz hatten die Inhumans in all den Jahren ihrer Existenz in den Comics noch nie. Alleine in diesem Jahr hatten wir ganze drei Events bzw. Crossover, die auf Inhumans zurück zu führen sind. Und so stellt man sich die Frage „Sollen die Inhumans die X-Men verdrängen?“. Immerhin ist der Terrigen Nebel tödlich für die Mutanten und ihnen bleiben nur zwei Optionen. Ein Krieg gegen die Inhumans oder ein Flucht von der Erde. Doch wie wird dieser Krieg enden? Und wer ist eigentlich hier der „Gute“ und wer der „Böse“? Ring frei für die Zweite Runde IvX!

DER EISIGE ATEM DER FROSTKÖNIGIN [Panini Backcover]

Der Blitzangriff der Mutanten hat die königliche Familie der Inhumans überrumpelt. New Attilan ist erobert und die X-Men bereiten sich vor, das Terrigen ein für alle Mal zu vernichten. Derweil ruht die letzte Hoffnung der Inhumans auf Teenagern. Doch können die Jugendlichen Old Man Logan daran hindern, Medusas Volk zum Aussterben zu verdammen? Und wird es ihnen gelingen, die Schlüsselfiguren Black Bolt und Karnak aus der Gewalt der Mutanten zu befreien und so das Blatt zu wenden? Am Ende läuft doch alles auf das finale Duell zweier mächtiger Frauen hinaus: Medusa vs. Emma Frost!

Wie weit werden einzelne X-Men oder Inhumans gehen, wenn die Zukunft der eigenen Spezies auf dem Spiel steht? Der große Showdown des erschütternden Crossovers, atemberaubend in Szene gesetzt von Jeff Lemire, Charles Soule, Javier Garrón und Leinil Francis Yu!

Und genau dies ist die große Frage, „Wie weit werden einzelne X-Men oder Inhumans gehen, wenn die Zukunft der eigenen Spezies auf dem Spiel steht?“. Zumal man als neutraler Beobachter gestehen muss, dass die Zukunft der X-Men durch die für die Inhumans heiligen Terrigen Nebel nicht wirklich rosig ist. Der Nebel ist so tödlich sind, dass sie entweder die Erde verlassen müssen oder sterben werden. Und mal unter uns, wer verlässt schon gerne seinen Heimatplaneten oder stirbt mir nichts dir nichts durch einen grünen Dunst? Die Motivation der einzelnen X-Men ist absolut nachvollziehbar. Leider hat das Crossover allerdings ein kleines Problem, es ist zu kurz. Obwohl IvX aus insgesamt 6 US-Ausgaben besteht, hätte man dem Event noch etwas mehr Fülle verleihen können. Einige Charaktere kommen in der Geschichte leider etwas zu kurz. Doch an Spannung, Dramatik, Action und Emotionen mangelt es Inhumans vs. X-Men bei bestem Willen nicht. Die vom aussterben bedrohten Mutanten, die einen sein ganzes Comic-Leser-Leben begleiteten stehen vor der Ausrottung, sind verzweifelt und wissen nicht weiter. Dies führt zu fantastischen und actiongeladenen Kämpfen. Inferno vs. Old Man Logan, Fantomex vs. Karnak, Gorgon vs. Colossus und natürliche der epische Endkampf fesseln den Leser und lassen ihn teilhaben an einem Ereignis, welches die Zukunft der Marvel Comics einerseits verändern und andererseits wieder ins Gleichgewicht bringen wird. Ihr wollt genau wissen, was ich mit dieser Aussage meine? Greift zu! Inhumans vs. X-Men wird euch nicht enttäuschen…und wir werden wohl eine bekannte, alte und gleichzeitig neue Schurkin in Zukunft sehen.

Fazit: Im Großen und Ganzen ist Inhumans vs. X-Men #2 ein toller Abschluss für die IvX Saga. Der Tod von Cyclops, der Terrigen Nebel, der Aufstieg der Inhumans und der Fall der Mutanten wurde in den letzten 1 1/2 Jahren in den Marvel Comics intensiv thematisiert und war wohl das Thema #1 im Marvel Comic Universum. Doch auch diese Ära endet und das mit einem denkwürdigen Abschluss. Der einzige Kritikpunkt ist und bleibt, dass das Event etwas größer hätte ausfallen können.

Bestellung

Bewertung

Story: 9/10 ● Zeichnungen: 8.5/10

Gesamt: 9.5/10


© Panini Comics Deutschland

Erstveröffentlichung 
05.12.2017
Format
Softcover
Seiten
100
Autoren
Jeff Lemire
Charles Soule
Zeichner
Leinil Francis Yu
Javier Garr
Storys
IVX #3 – #6

 

Auch interessant