Inhumans vs. X-Men #1

Anzeige

© Marvel Comics

Der nächste Krieg im Marvel Universum ist ausgebrochen! Das diese Auseinandersetzung nicht von irgendwoher stammt ist wohl jedem klar. Die Story hat ihren Ursprung im Avengers – Hickman Run aus dem Jahr 2015, in der Black Bolt eine riesige Terrigenbombe explodieren lässt, welche das Terrigen in der Luft verteilt. In dem Heft Death of X geht es um die Auswirkungen des Terrigens auf die Mutanten und es muss ein schwerer Verlust auf Seiten der X-Men hingenommen werden. Genau hier setzt das erste Band von Inhumans vs. X- Men an.

AUF LEBEN UND TOD [Panini Backcover]

Für die Inhumans sind die Terrigen-Nebel der Schlüssel für die Zukunft ihres Volkes. Für die X-Men ist die Gaswolke pures Gift und eine ernsthafte Gefahr für das Überleben ihrer gesamten Spezies. Einige Mutanten sind ihr bereits zum Opfer gefallen. Die Anführer beider Gruppen suchen seit Wochen fieberhaft nach einer Lösung. Doch die Zeit läuft ihnen davon. Falls die Wolke bleibt, ist das Schicksal der Mutanten besiegelt. Falls sie zerstört wird, ist das Vermächtnis der Inhumans ausgelöscht. Wie es scheint, gibt es nur einen Ausweg: Krieg. Und darauf hat so mancher nur gewartet.

Seit Monaten hat es sich angekündigt. Nun ist es so weit! Die zwei mächtigsten Spezies der Erde ziehen gegeneinander in den Krieg. Bis zum bitteren Ende! Ein Marvel-Event, das euch den Atem nimmt, von Jeff Lemire, Charles Soule, Kenneth Rocafort und Leinil Francis Yu!

In Death of X konnte eine von zwei Wolken zerstört werden, aber zu welchem Preis? Die Terrigenwolke, welche für die Inhumans das Leben bedeutet und welche ihnen auch heilig ist, ist für die Mutanten das sichere Todesurteil, da sich das Terrigen mit dem X- Gen nicht verträgt. Hank McCoy glaubt feste an eine Lösung und forscht mit den Inhumans an einer Lösung. Währenddessen setzt Emma Frost, die ehemalige White Queen vom Hellfire Club, auf alte Kontakte und schmiedet intriegen für den Fall, dass Hank versagt. Eine unglaublich spannende Geschichte, welche sich schon im Hickman Run abzeichnet, im 3. Sonderband des Civil War II fortgeführt wird und hier nun endlich gipfelt, nachdem man in Death of X auch die Hintergrund für die Steigerung der Spannung zwischen den Inhumans und den Mutanten erfährt.

© Marvel Comics

Es ist erneut eine „Choose your Side“-Geschichte, bei der man mit der einen oder der anderen Konfliktpartei mitfiebert. Sicherlich haben die X- Men hier ihre Gründe, doch sind in meinen Augen ihre Reaktionen nicht angemessen. Und genau der Punkt stimmt mich nachdenklich. Ein Volk, dass immer Toleranz predigt und dafür auch kämpft, fällt ihren eigenen Idealen in den Rücken. Wobei man hier unterscheiden muss. Es gibt die militanten Führer wie Magneto oder Emma Frost, andere wiederum lassen sich einfach nur mitreißen. Und so hat man beim lesen das Gefühl, dass die X-Men aus ihrer „Opferrolle“ heraus treten und zum Täter werden. Letztlich ist es sicher komplizierter als ich es hier niederschreibe, denn ohne Aktion keine Reaktion. 

Fazit: Alles in Allem handelt es sich bei Inhumans vs. X-Men um eine verdammt spannende und packende Ausgabe mit hervorragenden Zeichnungen von Leinil Francis Yu. Die Geschichte stimmt einen nachdenklich und sogar emotional. Allen voran den X-Men gegenüber. Eine absolute Leseempfehlung unsererseits.

 

Bestellung

Leseprobe

Bewertung

Story: 9/10 ● Zeichnungen: 9.5/10

Gesamt: 9.5/10


© Panini Comics Deutschland

Erstveröffentlichung 
24.10.2017
Format
Softcover
Seiten
100
Autoren
Jeff Lemire
Charles Soule
Zeichner
Leinil Francis Yu
Javier Garr
Storys
IVX #0 – #2