Das große Panini Interview mit Fabio Cunetto

Anzeige

Panini Deutschland Logo/ MBD World Logo
© Panini Comics/ MBD World

Ein Beitrag von unserem Freund und Kollegen,Viri Kaov, Admin der Marvel Fans Deutschland – Gruppe auf Facebook


Hallo liebe Comicfans!
Heute habe ich die besondere Ehre mit Fabio Cunetto sprechen zu dürfen.
Fabio arbeitet bei Panini Comics Deutschland und ist der Produkt-Manager für die deutschen Marvel Comics-Titel

Unter seine Verantwortung fällt z.B. die Zusammenstellung des Programms, welche Marvel Titel in Deutschland veröffentlicht werden. Entsprechend bin ich neugierig und interessiert daran, seine Sicht der Dinge  zu erfahren und ihm einige Fragen stellen zu dürfen.

Hallo Fabio, danke dass du dir die Zeit genommen hast. Ich habe unseren Lesern zwar schon grob gesagt wer du bist und was du machst – könntest du dich aber trotzdem nochmal kurz vorstellen und wie du zu deinem Job gekommen bist?

Danke euch für die Plattform und die Möglichkeit, direkt mit den Lesern in Kontakt treten zu dürfen.

Ich habe Betriebswirtschaft studiert und interessiere mich seit ich denken kann für Comics, insbesondere Marvel Comics. Als ich die Stellenausschreibung vor einigen Jahren gelesen habe, wusste ich, dass ich hier perfekt meine Kenntnisse aus dem Studium mit meinen privaten Interessen verknüpfen kann.


Wie du sagtest, bist du selber großer Marvel Fan.
Und es ist bestimmt ziemlich spannend für dich – quasi dein Hobby zum Beruf zu haben.
Weißt du vielleicht noch wie dein erster Kontakt mit Superhelden-Comics zustande kam?

Wenn ich mich richtig erinnere, war mein erster Comic ein Masters of the Universe-Comic. Wie vermutlich viele Kinder, habe ich gerne Zeichentrick-Serien geschaut, da war der Griff zum Comic nicht weit.

Was hat dich denn am meisten daran interessiert? Und was liest du privat so? Auch DC? 

Während bei den Cartoons der Spaß nach knapp einer halben Stunde vorbei ist, mochte ich an den Comics besonders, dass ich so lange bei den Figuren verweilen konnte wie ich wollte. Neben den Heldengeschichten fand ich die Möglichkeit besonders gut, das Tempo selbst zu bestimmen. Am liebsten lese ich nach wie vor noch Marvel Comics. Die Vielfalt und die tragischen Figuren begeistern mich auch noch nach vielen Jahren. Aber ich mag z.B. auch Superman und Flash sehr.

Wie sieht denn(grob) ein typischer Arbeitstag für den Marvel-PM aus?
Gibt es da einen typischen Ablauf und mit was du es immer wieder zu tun hast?

Einen typischen Ablauf gibt es nicht, aber in der Regel starte ich den Tag damit, mich über die Neuheiten aus der Marvel-Welt zu informieren. Wurde eine neue Heftserie angekündigt? Wechselt ein Kreativ-Team, usw.? Darüber hinaus gibt es immer wiederkehrende Aufgaben, wie Auflagen festlegen, Verkäufe evaluieren, bibliografische Daten zusammenzustellen, usw.

Als ich der Community auf Facebook mitgeteilt habe, dass ich ein Interview mit dir machen darf, waren viele neugierig und haben entsprechend einige Fragen eingereicht.
Verfolgst du eigentlich die „Szene“ auf Facebook und reagiert Panini allgemein auf Fan-Signale bei gewissen Entscheidungen?

Ich bin genauso ein Fan wie ihr und bin daher gerne in diversen Gruppen und Foren unterwegs. Allgemein versuche ich daraus Stimmungen und Trends herauszulesen. Das fließt dann durchaus bei Entscheidungen mit ein.

Superhelden und deren Verfilmungen sind so angesagt wie nie zuvor.
Gerade das MCU, Marvels verknüpftes Filmuniversum, ist für viele der Maßstab was Comicverfilmungen anbelangt.
Wie hast du den ansteigenden Superheldenfilm-Hype so erlebt und was sind deine persönlichen Lieblingsfilme und Serien?

Comic-Fans erleben derzeit eine wundervolle Zeit. Superhelden-Filme gibt es schon lange, aber erst heute wird der Stoff ernstgenommen. Die Kreativen beim Film sind teilweise selbst Comic-Schaffende und wissen was sie tun.

Zu meinen meistgesehenen Superhelden-Filmen zählen vermutlich Richard Donners Superman und Tim Burtons Batman. Am besten gefallen hat mir aber Sam Raimis Spider-Man Trilogie. Meinen Lieblingshelden das erste Mal auf der Leinwand schwingen zu sehen hat bleibenden Eindruck hinterlassen. Aber auch neuere Filme wie bspw. Iron Man oder Guardians of the Galaxy waren eine große Überraschung und haben einfach nur Riesenspaß gemacht. Auch im Serienformat tut sich einiges, zu meinen Lieblingsserien zählen definitiv Marvel’s Netflix Adaptionen wie Daredevil und Jessica Jones.

Durch den Filmboom haben einige Fans auch ihren Weg zu den Comics gefunden.
Eine der am häufigsten gestellten Fragen ist, welche Auswirkungen der Filmhype bisher auf die deutschen Veröffentlichungen hatte und ob sich dadurch auch generell bei Panini etwas verändert hat?

Klar, die Filme wirken sich positiv auf unsere Verkäufe aus. Ein Guardians of the Galaxy-Comic wäre ohne den Film gar nicht denkbar. Außerdem haben wir durch den Erfolg von bspw. Deadpool und Avengers in den Comics auch die Möglichkeit, mal etwas Ausgewöhnliches wie eine Howard the Duck-Reihe auszuprobieren.

Bleiben wir mal kurz bei den Filmen und den Serien: Ein aktuelles Beispiel wäre z.b der New Mutants Film von Fox. Ursprünglich für diesen Mai geplant, wurde er kurzfristig auf Februar 2019 verschoben. Panini hat aber – in der aktuellen Vorschau (PV 78) – schon einige New Mutants Bände für den ursprünglichen Release-Zeitraum angekündigt.
Wie wird damit umgegangen und ist soetwas ärgerlich?

Im Falle der New Mutants Comics haben wir uns jetzt dazu entschieden sie erst Ende des Jahres zu veröffentlichen. Das ist schade, da wir ja schon angekündigt hatten, dass sie erscheinen, aber ohne Film würden die Comics nur wenig Interesse auslösen.

Viele Comic-Leser waren enttäuscht darüber dass es die aktuelle Daredevil-Reihe nicht nach Deutschland geschafft hat und das obwohl die Popularität der Figur, durch die Netflix-TV Serie, stark zugenommen hat. Könntest du vielleicht noch einmal darauf eingehen warum die Reihe nicht auf Deutsch kommt? Und ist die Entscheidung auch endgültig?

Daredevil ist seit Jahren ein Sorgenkind in Deutschland, da hat leider auch die Serie keine großen Auswirkungen auf die Verkäufe bislang gehabt. Ich kann nur vermuten, dass es daran liegt, dass Daredevil bei den großen Marvel-Events eine kleine Rolle spielt, dabei sind es wirklich herausragende Geschichten. Die Entscheidung ist natürlich nicht endgültig, wir beobachten die Verkäufe weiterhin. Wir haben eben erst auch den Band Daredevil – So finster die Nacht veröffentlicht. Der Comic enthält zwei gelungene Handlungsbögen aus der aktuellen Serie. Außerdem ist für das erste Halbjahr noch ein Defenders-Band geplant.

Angeknüpft daran: Kannst du vielleicht kurz erläutern wie die Auswahl getätigt wird, in der US-Reihen und Bände auf Deutsch veröffentlicht werden und gerne auch warum oftmals einige US-Ausgaben fehlen bzw. ausgelassen werden?

Wir sichten das US-Material, wählen Vergleichstitel aus und schätzen in Absprache mit dem Vertrieb ein, wie viele Comics man von einer Serie oder einem Band absetzen kann.

Wir sind immer darum bemüht, den deutschen Lesern ein perfektes Lesevergnügen zu bereiten. Beispielsweise haben wir uns gegen die Veröffentlichung von Sam Wilson: Captain America entschieden, da der US-patriotische Held hierzulande keinen allzu großen Anklang findet und dann steckt auch noch ein nahezu Unbekannter im Flaggenkostüm. Deshalb haben wir nur die für die Avengers Story relevanten Hefte in unsere Avengers-Serie gepackt.

Ist es schon einmal vorgekommen dass du persönlich gerne etwas auf Deutsch gelesen hättest, das aber aus den gleichen Gründen keinen Platz für eine deutsche Veröffentlichung gefunden hat?

Ja, immer wieder. Aber es geht ja nicht um meinen persönlichen Geschmack, sondern bei welchen Comics sehen wir eine ausreichende Nachfrage, dass es sich wirtschaftlich trägt.

Abgesehen von aktuellen Reihen aus den USA werden auch immer wieder Stimmen nach Reprints also Nachdrucke oder Neuauflagen älterer Bände und Reihen laut. Welche Faktoren spielen in diesem Prozess eine Rolle?

Bei direkten Nachdrucken eines Comics prüfen wir, ob ein kontinuierlicher Abverkauf stattfindet. Neuauflagen hingegen kommen zu besonderen Anlässen oder Events (Filme, Serien, Games etc.) in Frage.

Wie wird denn entschieden, welche (Variant)Cover von Comics, Events oder Specials hier verwendet werden?

Da Variants primär Sammler ansprechen, schauen wir nach ausgefallenen oder künstlerischen Motiven. Zum Beispiel Motive wie die Baby-Variants von Skottie Young oder die Retro-Cover von Michael Cho zu Civil War II. Meist wählen wir aus den amerikanischen Variants etwas Passendes aus. In manchen Fällen, lassen wir aber auch einen Künstler etwas exklusiv für uns zeichnen, wie zuletzt das Hardcover-Variant zu Daredevil – So finster die Nacht von Goran Goran Sudžuka. Exklusiv-Cover sind aber in der Regel an Messebesuche der jeweiligen Künstler geknüpft.

Der Civil War Omnibus hat ja für einige Furore gesorgt und Hoffnungen für die deutschen Comicfans geschürt, dass eventuell noch mehr Geschichten in diesem Format veröffentlicht werden könnten. Wie kam es dazu und sind noch weitere OMNIBUS Veröffentlichungen geplant?

Der Vorschlag kam von unseren Kollegen aus Italien. Als wir erste Entwürfe sahen, wussten wir, dass wir es mit dem tollen Event Civil War ausprobieren können. Wir werden auch in Zukunft schauen, ob sich so etwas anbietet. Im März veröffentlichen wir schon einen kleineren Schuber mit der Infinity-Saga.

In Italien gibt es z.b. Schuber mit je vier Paperbacks die als. Inhalt die komplette Story zusammenfassen… Kennst du die und ist so etwas auch für den deutschen Markt geplant?

Häufig informieren uns die Kollegen aus Italien, was sie für Pläne haben. Sollte das für unseren Markt auch sinnvoll sein, dann übernehmen wir das gerne.

Marvels Ankündigung von C.B. Cebulski als neuem Editor in Chief enthielt diese Passage: „Additionally, Mr. Cebulski will be tasked with bringing his global perspective to his new role. He will be working closely with comics partners like Panini, NetEase, Daum and Kodansha to expand the everyday Marvel Comics experience for fans across the world.“
Ist mit Panini auch Panini Deutschland gemeint und wenn ja, was kann man da erwarten?

Herr Cebulski hat bereits als Talentscout für frischen Wind bei Marvel gesorgt. Er hat z.B. Ausnahmekünstler wie Mike del Mundo, Phil Noto oder Esad Ribic an Bord geholt. Künstler, die man nicht unbedingt Superhelden-Comics zuordnen würde. Zuletzt war er in Asien tätig. Ich bin also gespannt, welche Pläne er für die Zukunft hat, vor allem da Panini für sämtliche Marvel Comics Veröffentlichungen außerhalb der USA verantwortlich ist.

Comic-Cons, also Comic-Messen nach US-amerikanischem Vorbild, finden seit den letzten 2-3 Jahren vermehrt in verschiedenen deutschen Städten statt. Bist du auch auf solchen Messen und falls ja, gefallen sie dir und wurdest du auch mal direkt auf ähnliche Fragen wie hier angesprochen?

Meist bin ich auf diesen Messen um zu arbeiten. Mir gefallen sie recht gut. Es ist ein toller Ort, um Gleichgesinnte zu treffen. Wenn jemand Fragen zu Marvel Comics hat, dann wird er in der Regel zu mir geschickt. Die Fragen sind dabei ganz unterschiedlich – von „veröffentlicht ihr noch jenen Comic“ über „Warum ist jetzt Thor weiblich“ etc.

Wie sieht deine persönliche Prognose bezüglich den Entwicklungen auf dem Comic-Markt in Deutschland aus, auch in Bezug auf digitale Comics?

Derzeit überragen die Verkäufe unserer physischen Produkte die digitalen. Ich denke, das wird in naher Zukunft auch erst mal so bleiben, da unsere Leser vor allem Sammler sind, die gerne ihr Bücherregal damit bestücken. Solange die Leute an fantastischen Geschichten interessiert sind, wird es auch Comics dazu geben, in welcher Form auch immer. Schau dir Superman an: der wird dieses Jahr 80 Jahre alt.

Vielen Dank für das Gespräch, Fabio.
Hast du vielleicht noch ein paar abschließende Worte an die Member und Abonnenten von Marvel-Fans Deutschland und dem MBD World?

Vielen Dank an euch und eure Arbeit. Wenn ihr Marvel-Comics mögt, dann lasst das eure Mitmenschen wissen und teilt eure Begeisterung.

Dieses Interview wurde geführt von
Viriya Kaov & MBD World

Mit freundlicher Erlaubnis von
Panini Comics Deutschland und Fabio Cunetto

Auch interessant

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*