Easter Eggs und Diskussionen: MARVEL´S JESSICA JONES

Anzeige

Am Freitag, dem 20.November 2015 erschien Marvel´s Jessica Jones um Punkt 09:00 Uhr morgens in Deutschland auf der Online Streaming-Plattform Netflix. Wie auch bei Daredevil erschien alle 13 Folgen der ersten Staffel zeitgleich. Somit hatten die süchtigen Marvel-Fans unter uns die Möglichkeit alle Folgen innerhalb von 24 Stunden zu sehen.  Wir möchten euch nun mit den von uns gefundenen Easter Eggs versorgen und natürlich auch andere Aspekte ansprechen, die für den weiteren Verlauf des Marvel Cinematic Universe von Bedeutung sein könnten.

+++ ACHTUNG: ARTIKEL ENTHÄLT SPOILER +++ 

Jessica Jones – Jewel – Alias

Diejenigen unter euch, die Brian Michael Bendis´ Serie Alias gelesen haben werden einige Parallelen zu der Serie erkennen. Die Macher haben sich sehr an die Vorlage gehalten und dies dürfte dem einen oder anderen ein Lächeln ins Gesicht gezaubert haben. Vor allem die Szene in der Trish Jessica ein Superhelden Alter-Ego vorgeschlagen hat mit passendem Kostüm. Den Namen Jewel und das Kostüm trug Jessica während ihrer aktiven Superhelden Zeit.

Jessicas verkorkster Lebensstil, ihre Alkoholsucht und die Eröffnungszene der ersten Folge wurden auch strikt nach der Vorlage gehalten. Auch der Name ihrer Detektei, Alias Investigations und ihre Vergangenheit mit Killgrave, dem Purple Man, entsprechen ebenfalls der Comic-Vorlage.

© Netflix

Patricia „Patsy“ bzw. „Trish“ Walker – Hellcat

Normalerweise ist Carol Danvers [Captain Marvel] Jessicas beste Freundin in den Comics. Kurz nach der Erstausstrahlung der Serie kamen die News auf, dass sogar ein Auftritt von Carol in der Serie in Erwägung gezogen wurde. Da jedoch ein Film in Planung ist wurde Carol durch Patsy Walker ausgetauscht, die in den Comics besser bekannt ist als Hellcat. Patsys Vergangenheit stimmt mit der in den Comics überein. Sie war zeitweise sogar ein Mitglied der Avengers und ist weiterhin eine Superheldin. Während der gesamtem Serie konnte man erkennen, dass Patsy liebend gerne Jessicas Kräfte hätte um eine Superheldin zu sein. Zu Beginn der Serie wurde gezeigt, dass sie intensiv Kampfsport betreibt und gegen Ende der Serie schluckte sie sogar das militärische Aufputschmittel ihres „Freundes“ Will Simpson. Dadurch erhielt sie für kurze Zeit übermenschliche Fähigkeiten und bekam gegen Ende der ersten Staffel von ihrer Mutter Dokumente über eine ominöse Organisation namens IGH, die wohl nicht nur hinter den Pillen steckt die Simpson übermenschliche Stärke verleiht, sondern auch Jessicas Kräfte zu verantworten hat.

© Marvel Comics


Luke Cage

Wie auch in den Comics scheint Luke seine Fähigkeiten durch ein Experiment erlangt zu haben. Mehr wurde jedoch nicht bekannt, dies dürfte sich jedoch bald ändern. Spätestens bei der Ausstrahlung der ebenfalls geplanten Luke Cage Serie werden wir mehr über seine Origin erfahren. Zu Beginn der Serie sah man Luke sogar in seinem bekannten gelben Shirt. Seine Lebensgefährtin aus den Comics Reva Connors hatte ebenfalls einen Auftritt, nur starb sie in den Comics nicht. Seine Beziehung zu Jessica Jones scheint ähnliche Züge anzunehmen wie in den Comics.

© Marvel Comics


Angela del Toro – White Tiger

Luke Cage bat Jessica Jones für ihn einen Job auszuführen. Sie schlug ihm eine andere Privatdetektivin vor und es fiel der Name Angela del Toro. Angela ist in den Comics bekannt unter dem Superhelden Alter-Ego White Tiger. Sie ist ein typischer Marvel Street-Level Hero und wird wohl auch einen Auftritt in dem Marvel Cinematic Universe bekommen. Da ihre Kräfte auf Magie basieren dürfte durch die Einführung von magischen Elementen im MCU durch den Dr. Strange Film dem nichts mehr im Wege stehen.

© Marvel Comics


Zebediah Killgrave – Purple Man – Kevin Thompson

Anders als in den Comics wurde unser Villain nicht Purple Man genannt und auch war seine Hautfarbe nicht lila. Dies diente wohl der Ernsthaftigkeit der Serie. Auch wurde sein üblicher Vorname Zebediah nicht verwendet, und im „Nachnamen“ fehlte ein L. Somit hieß er in der Serie Kilgrave und nicht Killgrave. Seine Origin wurde ebenfalls abgeändert. Er war nun kein kroatischer Sowjet-Spion mehr, der durch einen Unfall seine Fähigkeiten erhielt sondern ein Brite, an dem experimentiert wurde als er noch ein Kind war. Seine Vorliebe für lila-farbene Anzüge und das leichte verfärben seiner Haut gegen Ende der Staffel als seine Fähigkeiten, durch seinen Vater verstärkt wurde, erinnerten erneut stark an seine Comic-Vorlage. Seine starke Obsession für Jessica Jones und seine sadistische Persönlichkeit wurden ebenfalls sehr nah an der Vorlage gehalten.

© Netflix


Experimente an Kilgrave

Dies mag natürlich eine weit hergeholte Spekulation sein, doch eröffnen die Experimente an dem jungen Kevin Thompson und weiteren Kindern auf britischem Boden weitere Möglichkeiten für kommende Superhelden. Da denke ich persönlich speziell an Spider-Woman oder an Cloak & Dagger.

© Marvel Comics


Will Simpson – Nuke

Nuke hatte seinen ersten Auftritt im Jahr 1986 in der Ausgabe Dardevil #232. Er ist ein ehemaliger Soldat, der mittlerweile mehr Cyborg als Mensch ist. Die in der Serie vorkommenden blauen, roten und weißen Pillen gehören zu Nuke ebenso wie die Flagge der USA, die sich quer durch sein Gesicht zieht. Ein nettes Easter Egg war das Feuerzeug mit der US-Flagge, mit dessen Hilfe er den Polizisten Oscar Clemons verbrannte. Clemons hatte seinerseits ebenfalls Auftritte in den Marvel Comics, um genauer zu sein in den neueren Punisher Serien. Nuke heißt in den Comics jedoch nicht Will, sondern Frank Simpson. Die Macher wollten wohl nicht, dass die Fans sofort merken, dass es sich um Nuke handelt. Gegen Ende der Serie wurde Nuke von Dr. Kozlov abgeholt und wird wohl als Nuke widerkehren. In den Comics war Nuke Teil des Weapon X Programm, welches auch Wolverine mit seinem Adamantium Skelett ausrüstete. Da Marvel wohl nicht die Rechte am Weapon X Programm besitzt wurde nun eine neue Institution gegründet, die wohl das Pendant zu Weapon X sein könnte…

© Marvel Comics

IGH ?! Marvel Cinematic Universes Weapon X Programm?

Wie bereits oben erwähnt könnte es sich bei der ominösen Organisation namens IGH, die nicht nur Nuke mit militärischen Aufputschmittel versorgt hat sondern auch für Jessicas Fähigkeiten verantwortlich sein scheint um ein eigens für das MCU geschaffenes Pendant zum bekannten Weapon X Programm handeln. Dies würde natürlich Türen für weitere Helden und Schurken eröffnen, die auch auf die große Leinwand integriert werden könnten. Auch könnte IGH für Lukes Fähigkeiten verantwortlich gewesen sein, da in den Comics das Weapon X Programm eng mit dem Project:Rebirth zusammenhängt, welches Captain America seine Fähigkeiten gab. Auch das Experiment an Luke war ein Programm zur Erschaffung von Supersoldaten.

© Marvel Comics


Avengers, Agents of S.H.I.E.L.D. und weitere Anspielungen auf das MCU

Diverse Anspielungen auf die Avengers dürften den meisten wohl nicht unentdeckt geblieben sein. „Flaggenwedler“, „der große Grüne“ oder auch die Schlacht von New York während des ersten Avengers Films wurden oft genannt. Interessanter ist jedoch die Tatsache, dass Jessica und auch Luke als „Eine(r) von denen“ bezeichnet wurde. Dies könnte ein Hinweis auf die Inhumans gewesen sein, dessen Thematik momentan intensiv in der dritten Staffel von Agents of S.H.I.E.L.D. behandelt wird.

© Marvel Studios


Daredevil & Iron Fist

Claire Temple ist bekannt für ihren Auftritt in der Daredevil-Serie. In der letzten Folge sprach sie auch mit Jessica über Matt Murdock [Daredevil], erwähnte jedoch explizit nie seinen Namen. Die Rechtsanwältin Jeri Hogarth ist in den Comics eigentlich ein Mann und arbeitet für Danny Rand, der den meisten besser bekannt ist als Iron Fist. Es ist schon seit längerem offiziell, dass auch eine Iron Fist Serie auf Netflix erscheinen soll und gegen Ende der ersten Staffel dürfte es wohl aufgrund der Ereignisse schwer für Jeri Hogarth werden ihren Job in der Kanzlei beizubehalten. Eventuell wird sie einen neuen Job antreten müssen und zwar bei der Rand Corporation, der Firma von Danny Rand.

© Marvel Comics


Sind euch noch weitere Easter Eggs aufgefallen? Sagt es uns gerne in den Kommentaren.

Auch interessant

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*