Forge

Anzeige

© Marvel Comics

● Origin: Mutant/Cyborg; Der Mutant namens Forge hatte seinen ersten Auftritt im Comic Uncanny X-Men #184 im Jahr 1984. Er ist ein Indianer des Cheyenne Volkes, der bereits in jungen Jahren vom Schamanen Naze in die Magie der Indianerwelt eingeweiht und unterrichtet wurde. Seine Mutation etablierte sich wie bei den meisten Mutanten im Teenager Alter.

Er diente im Vietnam Krieg und verlor bei einem B-52 Angriff seine rechte Hand und sein rechtes Bein. Während einer Schlacht, bei der 9 seiner Kameraden fielen, überkam ihn die Wut und er öffnete mit Hilfe der Seelen seiner toten Kameraden ein Portal zu einer Dimension, aus der der Cheyenne Dämon namens Adversary hervorkam und die gegnerischen Soldaten niedermetzelte. Nach diesem Vorfall verfiel Forge in tiefe Depressionen und dachte sogar an Suizid, jedoch rappelte er sich wieder auf, schwor sich nie wieder Magie zu benutzen und wandte sich der Technik zu.

Forge entwickelte für die Regierung zwei Geräte. Eines diente dazu Mutanten mit Superkräften zu identifizieren, eine Art Scanner. Das zweite Gerät war eine Art Waffe, welche dem getroffenen Opfer die Fähigkeiten entzog. Die Geräte fielen jedoch in die falschen Hände und wurden gegen Rogue und Storm eingesetzt. So kam es zum ersten Kontakt zwischen Forge und den X-Men. Storm verlor ihre Fähigkeiten und Forge fühlte sich dafür verantwortlich. So entstand eine Art Hassliebe zwischen den beiden, welche über einige Zeit anhielt.

Später schloss sich Forge der staatlichen Variante der X-Men an, der X-Force, und wurde sogar zum Teamleiter, nachdem Havok während einer Schlacht verschwand. Er verließ X-Force jedoch, nachdem es teamintern auf Grund von verschiedenen Problemen immer schwieriger wurde das Team aufrecht zu erhalten.

© Marvel Comics

Nach einiger Zeit wurde er von Professor X kontaktiert um mit Hilfe von Multiple Man Genosha zu infiltrieren, welches von Magneto unterworfen wurde. Die Mission schlug fehl, jedoch wurden die beiden von den X-Men befreit. Er wurde im weiteren Verlauf desöfteren von Professor X rekrutiert und war ein On/Off Mitglied der X-Men.

Nach den Ereignissen des M-Day und dem darauffolgenden Event „Messiah Complex“ wurde er von Bishop angeschossen und schwer verletzt. Bishop befand sich auf einem Feldzug das erstgeborene Mutantenkind nach dem M-Day zu ermorden. (Hope Summers) Nach diesen schweren Verletzungen erlitt Forge ein Trauma und zog sich zurück, verbarrikadierte sein Hauptquartier und entwickelte Vorrichtungen zu seiner eigenen Sicherheit um solch einen Angriff nie wieder erleiden zu müssen.

Später wurde er von Cable zu seiner neuen X-Force Truppe eingeladen. Er war auch derjenige, der Cables neuen bionischen Arm konsturiert hat. Durch die ganzen Ereignisse der letzten Jahrzente galt Forge als wahnsinnig, dies erwähnte Wolverine aufgrund einer Aussage eines befreundeten CIA Agenten. Während seiner Zeit bei Cable´s X-Force setzte Cable seine telepathischen Fähigkeiten ein um Forges Geist in eine Maschine zu übertragen. Forge schaffte es anschließend mit seinen Mutantenfähigkeiten diese „Maschine“ zu reparieren und sich somit selbst vom Wahnsinn zu heilen.

● Richtiger Name: Unbekannt
● Zugehörigkeit: X-Force, X-Factor, X-Men, New Mutants
● Staatsangehörigkeit: U.S.A./Indianer
● Geburtsort: Unbekannt
● Tätigkeit: Held, Erfinder, Shamane, Soldat
Ungewöhnliche Merkmale: Mechanische Arm und Beinprothese
● Größe: 183 cm
● Gewicht: 81 kg

● Erster Auftritt: Uncanny X-Men #184 [1984]
● Schöpfer: Chris Claremont, John Romita Jr.
● Universum: Earth-616

© Marvel Comics

● Fähigkeiten:

– Mutation: Instinktive Genialität; Forge besitzt die übermenschliche Fähigkeit instinktiv mechanische Vorrichtungen und Geräte zu erfinden. Seine Fähigkeiten funktionieren wie eine übermenschliche Wahrnehmung der „mechanischen Energie“ in den Geräten. Diese Fähigkeit ermöglicht Forge instinktiv zu erkennen, wie eine Maschine oder ein Gerät, welches sich in seinem Blickfeld befindet, funktioniert. Diese Fähigkeiten kombiniert mit seiner überdurhschnittlichen Intelligenz ermöglicht ihm alle möglichen Arten von Geräten und Maschinen zu erfinden, bauen, modifizieren und reparieren oder sich Gegenmaßnahmen gegen solche Vorrichtungen auszudenken. Zu seinen Erfindungen zählen unter anderem futuristische, kybernetische Erfindungen wie Prothesen (seine eigenen Arm & Beinprotesen), komplexe Hologramme und Computerprogramme.

– Schamane: Magie; Als Schamane besitzt er eine hohe mystische Gabe und hat enige magische Sprüche entwickelt, wie zum Beispiel den sogenannten „Spirit Sight“, die Gabe Portale zu anderen Dimensionen zu öffnen und den Geist anderer Individuen zu stehlen. Er hat diese Fähigkeiten jedoch über Jahrzente nicht benutzt.

– Forge ist ein ausgebildeter Athlet und Soldat. Forge besitzt die durchschnittliche Stärke eines normalen Menschen seiner Statur und seines Alters mit regelmäßigen Training.

Auch interessant

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*