Blob

Anzeige

© Marvel Comics

● Origin: Mutant; Fred J. Dukes wurde in Lubbock, Texas geboren. Er trat einer Zirkus-Show bei und nutzte seine Fähigkeiten unter dem Künstlernamen „Blob“. Professor X spürte seine Mutantenkräfte und schickte seine Schüler aus um Dukes zu finden. Fred war zunächst nicht an den X-Men interessiert, bis er Jean Grey sah. Er stimmte zu mit ihnen zu gehen um Zeit mit der hübschen Jean zu verbringen. Nach einer Reihe von Tests stellte Professor X fest, dass Blob tatsächlich ein Mutant war und bot ihm an ein Mitglied seiner X-Men zu werden. Der Rest des Teams mochte das anstößige Verhalten Blobs nicht. Dukes weigerten sich beizutreten und behauptete, er sei besser und stärker als das gesamte Team. Als er gehen wollte, versuchten die X-Men ihn zurückzuhalten, damit Professor X das Wissen des Blobs über ihre geheimen Identitäten auslöschen konnte. Trotz ihrer Bemühungen gelang es Blob zu entkommen.

Später trat Blob Magnetos Bruderschaft der Mutanten bei und wurde ein stätiger Feind der X-Men. Er kämpfte auch an der Seite des bösartigen Mutanten Unus. Nach dem M-Day verlor der Blob seine Mutantenkräfte. Er verlor den Großteil seines Gewichts und es blieb nur überschüssige Haut an seinem Körper zurück. Der Verlust seiner Kräfte und die überschüssige Haut machten Dukes fast verrückt und er wurde erneut Mitglied einer Terroristischen Mutantenorganisation angeführt von Mystique. Vor einiger Zeit erhielt er Mutanten-Wachstumshormone, die ihm seine Fähigkeiten gewissermaßen zurück gaben. Allem Anschein nach hat er jedoch seit kurzem seine Mutantenkräfte zurück erlangt.

© Avengers Alliance

● Richtiger Name: Frederick J. Dukes
● Zugehörigkeit: Brotherhood of Evil Mutants, X-Cell, X-Corps uvm.
● Staatsangehörigkeit: USA
● Geburtsort: Lubbock, Texas
● Tätigkeit: Krimineller, Terrorist, Zirkusartist
● Größe: 178 cm
● Gewicht: 260 kg

● Erster Auftritt: X-Men #3 [1964]
● Schöpfer: Stan Lee, Jack Kirby
● Universum: Earth-616

● Kräfte & Fähigkeiten:

Blobs Mutantenkräfte standen im Zusammenhang mit der Masse, Stärke, Widerstandsfähigkeit und Unzerstörbarkeit seines übergewichtigen Körpers.

  • Übermenschliche Widerstandsfähigkeit und Stärke: Der Körper des Blob besitzt eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen Verletzungen. Das Fettgewebe, das die Epidermis [Oberhaut] des Blobs bildet, ist in der Lage den Aufprall von Gewehrkugeln, Kanonenkugeln, Panzerbrechender Munition und sogar Torpedos zu absorbieren. Das Fettgewebe seiner Epidermis ist elastisch genug, um innerhalb von Sekunden nach der durch den Aufprall verursachten Verformung in seine normale Form zurückzukehren. Er ist praktisch unempfindlich gegen körperliche Verletzungen. Die Haut des Blobs kann nicht durch die meisten bekannten Materialien punktiert oder zerfetzt werden, erfrieren oder durch Hautkrankheiten befallen werden.
  • Blob kann alles absorbieren beziehungsweise aufnehmen, was seinen Körper direkt angreift, einschließlich Gliedmaßen und Geschosse. Er kann kontrollieren, wie lange er das Objekt „hält“ und es mit oder ohne Rückstoßdruck loslässt.
  • Projektilumlenkung: Nachdem der Körper von Blob die kinetische Energie eines Projektils absorbiert hat, kann er das Objekt zurückwerfen. Wenn zum Beispiel ein Projektil auf ihn geschossen wird, würde es in den Körper des Blobs eingebettet werden und durch das Beugen der Muskeln kann er das Projektil mit der halben Aufprallkraft und halber Geschwindigkeit zurückwerfen.
  • Gravitationsmassenverteilung: Blobs wichtigste übermenschliche Fähigkeit bestand darin, dass er nach Belieben praktisch unbeweglich wurde, solange er in Kontakt mit dem Boden war. Er tat dies, indem er sich mit Willenskraft an die Erde unter ihm band, was im Grunde eine monodirektionale Zunahme der Schwerkraft unter ihm erzeugte. Dieses Gravitationsfeld reichte ungefähr 150 cm im Radius von seinem Schwerpunkt aus. Wenn also genügend Kraft vorhanden wäre, um ihn zu „entwurzeln“, würde er den Boden unter seinen Füßen in einem Gebiet mitreißen, das dem Radius des Feldes entspricht.

● Trivia:

  • Der Blob hatte einen Auftritt in 20th Century Fox Film X-Men Origins: Wolverine und wurde von Kevin Durand verkörpert.
  • Der Blob im Ultimativen Universum war ein Kannibale und aß Teile von der Wasp nachdem er sie getötet hatte.

Auch interessant